Hey, willkommen auf wolfgangsee.info

Wir haben dir hier eine kleine und feine Auswahl an Hotels, Restaurants, Bars und Aktivprogrammen rund um den schönen Wolfgangsee zusammengestellt. Unser Blog könnte vielleicht auch interessant für dich sein, da gibt es immer wieder neue Beiträge und Geheimtipps von unserem Seereporter zu entdecken. Wir wünschen dir viel Spaß beim Schmökern.

Hotels und Unterkünfte am Wolfgangsee

Jetzt das perfekte Hotel für deinen Urlaub am Wolfgangsee suchen und finden
Booking.com

Lake Info

Die Kombination aus See und umliegender Bergwelt macht den Wolfgangsee – oder auch Abersee wie man ihn früher nannte – zu einer ganz besonderen Kulisse. Mit einer Fläche von rund 13 km² ist er zudem einer der größten und wahrscheinlich auch bekanntesten Seen im Salzkammergut sowie in Österreich. Zum größten Teil liegt der Wolfgangsee im Bundesland Salzburg, aber, ein kleiner Teil davon gehört auch zu Oberösterreich. Die See-Ortschaften St. Gilgen, Strobl, Abersee und Ried befinden sich in salzburgerischem Gebiet – nur der Ort St. Wolfgang liegt in Oberösterreich. Auch eine Insel gibt es im See, die sogenannte Metzgerinsel. An seiner tiefsten Stelle ist der Wolfgangsee übrigens rund 114 Meter tief.

Um den See liegende Ortschaften:

Abersee: Teil von St. Gilgen, liegt in der südöstlichen Mitte des Sees und wird durch den Zinkenbach geteilt.

Fürberg: Ortslage, die St. Gilgen zugehörig ist. Liegt am Nordufer des Sees.

Ried: Teil von St. Gilgen, wird aber durch die Falkensteinwand abgetrennt.

St. Gilgen: Auch bekannt Salzburgs „Fuß in der Tür“ zum Salzkammergut, beliebter Sommerfrischeort und Wohnort von Mozarts Mutter.

St. Wolfgang:Ursprünglicher Pilgerort, bennant nach dem heiligen Wolfgang. Namensgeber für den Wolfgangsee.

Strobl: Beliebter Kaiserwohnsitz – zahlreiche Villen aus Kaiserzeit finden sich hier.

ad Abriani lacu (lat. „beim Abriansee“) – so lautet der erste urkundliche Beleg des Wolfgangsees im Jahre 788. Davon leitete sich auch der frühere Name Abersee oder auch Äbersee ab. Der genaue Urspung dieses Namens ist bis heute nicht eindeutig belegt, so meint man, dass der Name auf eine Person mit Fischereirechten und Grundbesitz am See zurückgehen könnte.

Der Name Wolfgangsee – nach dem Ort St. Wolfgang – bürgerte sich erst ab 1381 langsam ein. In den Landkarten findet man den Namen aber erst noch viel später, ca. ab dem 16. oder 17. Jahrhundert.

Häufige Fragen zum Wolfgangsee

Wie tief ist der Wolfgangsee?

Die tiefste Stelle beträgt rund 114 Meter und befindet sich zwischen der Litzlwand bei Lueg und der Falkensteinwand. Die mittlere Tiefe beträgt etwa 52 Meter.

Wie lang ist der Wolfgangsee?

Der Wolfgangsee erstreckt sich auf einer maximalen Länge von 10 km.

Wie breit ist der Wolfgangsee?

Die maximal Breite des Wolfgangsees beträgt 2 km. An seiner schmalsten Stelle ist der See übrigens nur etwa 200 Meter breit.

Wie viel Fassungsvermögen hat der Wolfgangsee?

Der See hat ein Volumen von 667 Millionen. m³.

Wie groß ist der Wolfgangsee?

Die gesamte Fläche des Wolfgangsees umfasst in etwa 13 km². Der See ist damit einer der größten Seen in der Region Salzkammergut.

Auf welcher Seehöhe liegt der Wolfgangsee?

Der Wolfgangsee liegt 538 Meter über dem Meeresspiegel.

Welche Flüsse münden in den Wolfgangsee?

Der Wolfgangsee verfügt über viele kleinere Zuflüsse und auch unterirdische Quellzuflüsse. Der größte Fluss, der im See mündet, ist der Zinkenbach bei Strobl und St. Gilgen. Das Einzugsgebiet bertägt rund 125 km².

Welche Flüsse fließen aus dem Wolfgangsee?

Entwässert wird der Wolfgangsee bei Strobl über die Ischl, die in der Traun mündet.

Kann man im Wolfgangsee auch baden?

Der Wolfgangsee bietet höchste Wasserqualität und ist ideal zum Baden. Das Wasser ist sogar so sauber, dass es Trinkwasserqualität hat.

Zu welchen Gemeinden gehört der Wolfgangsee?

Mit Ausnahme eines schmalen Stücks im Nordosten, das zu Oberösterreich gehört, befindet sich die Seefläche im Bundesland Salzburg. Die genaue Aufteilung lautet wie folgt: Der nordwestliche Teil des Sees gehört zur Gemeinde St. Gilgen. Der Großteil des südöstlichen Teils befindet sich im Gemeindegebiet von Strobl und ein kleiner Teil im Nordosten des Sees gehört zum oberösterreichischen St. Wolfgang im Salzkammergut.

Hat der Wolfgangsee eine Insel?

Im Wolfgangsee befindet sich eine sehr kleine Insel, die Metzgerinsel genannt wird. Darauf befindet sich auch das Ochsenkreuz, das eigentlich ein gemauerter Bildstock ist.

Restaurants am Wolfgangsee

Tourismus am Wolfgangsee

Der Wolfgangsee ist das ganze Jahr über ein beliebtes Urlaubsziel. So wundert es nicht, dass der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig am See ist. Die herrliche Natur- und Kulturlandschaft, die den See umgibt, der traditionelle Schiffs- und Fährverkehr sowie auch die hohe Wasserqualität sorgen dafür, dass sich hier Genuss- und Aktivurlauber gleichermaßen wohlfühlen.

Bauernhöfe am Wolfgangsee

Kristallklares Wasser

Aufgrund seiner hohen Wasserqualität wurde der Wolfgangsee von der Europäischen Union zu einem Referenzgewässer ernannt. Wegen der besonderen Klarheit ist er so auch für Taucher interessant. So tut sich unter der Wasseroberfläche eine fast schon mystisch anmutende Unterwasserwelt mit versunkenen Bäumen und Gesteinsformationen auf. Aber auch Spuren des zweiten Weltkriegs können in der Nähe von St. Gilgen „ertaucht“ werden.

Sightseeing am Wolfgangsee

Fischerei & Fischbestand

Die hohe Wasserqualität sorgt am Wolfgangsee für einen artenreichen Fischbestand. So findet man hier Perlfisch, der nur in wenigen anderen sauberen Salzkammergutseen und in der Slowakai vorkommt. Daneben tummeln sich zahlreiche Weißfische wie Karpfen, Aiteln, Brachsen, Güstern, Rußnase, Rotfedern, rotaugen, Lauben oder Pfrillen. Einige davon kann man auch in Ufernähe beobachten – viele sind aber eher schreckhaft und nur selten in Ufernähe anzutreffen.

Auf den Speisekarten der Restaurants und Gastwirtschaften in den Orten findet sich aber besonders der Hecht. Dieser wird im Wolfgangsee bis zu 20 Kilogramm schwer. Aber auch Zander, der künstlich in den See eingeführt wurde, sowie Barsch sind zu finden.

Campingplätze am Wolfgangsee

See & Berge

Vielfältig und abwechslungsreich ist der Wolfgangsee mit seinen umliegenden Berggipfeln. Smaragdgrünes Wasser und dazu ein Blick auf atemberaubende Bergspitzen – die Region hält viele Besonderheiten bereit, die gerade für Wanderer, Kletterer, Paragleiter und so manchen Klippenspringer interessant sind. Denn der Wolfgangsee liegt mitten im östlichen Alpenland und die nahe Bergwelt bietet im Sommer wie im Winter vielfältige Möglichkeiten um aktiv zu sein.

Die Gipfel rund um den Wolfgangsee:

  • Sparber: 1.502 m
  • Schafberg: 1.783 m
  • Zwölferhorn: 1.522 m
  • Plombergstein: 830 m
  • Vormauerstein: 1.450 m

Aktiv am Wolfgangsee

Eine Sage vom Wolfgangsee: Das Hochzeitskreuz

Auch rund um den Wolfgangsee erzählt man sich viele Sagen. Eine beliebte Geschichte handelt vom Hochzeitskreuz, welches unterhalb des Falkensteins etwas erhöht auf dem Seeufer liegt:

Der junge Stollhammer aus St. Gilgen soll um die Hand des schönen Käthchens angehalten haben. Aber deren Mutter war als „böse Marthe“ bekannt. Er ließ sich aber nicht abschrecken und bald sollte Hochzeit sein. Als aber am Vorabend der Hochzeit das Haus der „bösen Marthe“ abbrannte, schimpfte diese gotteslästerlich und meinte, da nun der Ort der Hochzeitsfeier abgebrannt sei, werde diese Feierlichkeit auf dem Eis des Sees stattfinden. >> Weiterlesen

Shops am Wolfgangsee

Seereporter on Tour

Radtour um den Wolfgangsee

Eine aussichtsreiche Runde Von einem der vielen Berggipfel aus, auf dem Wasser oder zu Fuß – den Wolfgangsee kann man aus vielen Perspektiven hautnah erleben. Zweifelsohne aber eine der schönsten Möglichkeiten ist eine... Weiterlesen

Wolfgangsee Schiffahrt

Willkommen an Bord! Schon seit Kaisers Zeiten gibt es die Schifffahrt am Wolfgangsee. 1873 wurde der Schaufelraddampfer Kaiser Franz Josef I. vom Stapel gelassen. Das 33 Meter lange Schiff mit den wuchtigen Schaufelrädern... Weiterlesen

Blinklingmoos

Eines der schönsten Moore Österreichs Das Blinklingsmoos befindet sich am Südufer des Wolfgangsees unmittelbar westlich an das Gemeindezentrum anschließend. Der Wolfgangsee-Rad- und Wanderweg führt auf der ehemaligen Salzkammergut-Lokalbahntrasse am südlichen Rand des Moores... Weiterlesen

Sommerrodelbahn Strobl

Ab geht die Fahrt – ein Spaß für Klein und Groß Die Sommerrodelbahn in Strobl-Gschwendt am Wolfgangsee erfreut seit mehr als 30 Jahren die Besucher und Gäste dieser Ferienregion. Sommerrodeln ist ein Sport-... Weiterlesen